Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

gerne möchten wir Sie auch auf diesem Weg über die aktuelle Lage der Sindelfinger Kinderbetreuung informieren.

Wir sind in sehr engem Austausch mit den Verantwortlichen der Stadtverwaltung und klären weitere Details, wie Erstattung von Gebühren und Mittagessensgeld, Schließzeitenverschiebung, Notfallbetreuung und vieles mehr, das in diesem Zusammenhang steht.

Falls Sie derzeit weitere Fragen haben, geben Sie uns einfach Bescheid, sodass wir diese mit aufnehmen können.

Bleiben Sie gesund!

Ihr

Vorstand des Gesamtelternbeirats der Sindelfinger Kindertagesstätten 2019/2020

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Angesichts der aktuellen Lage aufgrund der Verbreitung des Corona-Virus informiert die Stadt Sindelfingen über das weitere Vorgehen hinsichtlich der Schließung von Schulen und KiTas.


Die Baden-Württembergische Landesregierung hat am Freitagmittag die Schließung aller Schulen und KiTas in Baden-Württemberg ab Dienstag, den 17. März bis zum Ende der Osterferien einschließlich Samstag, den 18. April angeordnet. Das Land hat eine Notfallbetreuung bestimmter Altersstufen unter besonderen Auflagen angekündigt.

Die Stadt Sindelfingen setzt die Schließungen entsprechend um und bietet ausschließlich bei Erfüllung spezieller Kriterien eine Notfallbetreuung von Kindern im Krippen und KiTa-Alter in der Zeit von 7:30 bis 17:30 Uhr in ausgewählten Kindertagesstätten an. Hintergrund dieses Angebots ist es, die Infrastrukturen im medizinischen Bereich und in der Pflege sowie im Bereich kritischer Infrastrukturen sicherzustellen.

Eine Notfallbetreuung kann angeboten werden für Kinder bei denen beide Elternteile oder das alleinerziehende Elternteil im medizinischen Bereich oder der Pflege, im Bundesgrenz- oder Bevölkerungsschutz, im hoheitlichen Bereich der Verwaltung oder dem Gesundheitsamt, in kritischen Infrastrukturbereichen der Verwaltung auf kommunaler, Landes- oder Bundesebene sowie dem ÖPNV oder der Lebensmittelbranche tätig sind.

Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer: „Die Schließung der Schulen und KiTas im Land sind eine Maßnahme, um eine weitere Verbreitung des Virus vorsorglich einzudämmen. Wir folgen als Stadt Sindelfingen natürlich der Vorgabe des Landes. Uns ist bewusst, dass dies enorme Auswirkungen auf den Berufs- und Familienalltag der Eltern hat. Dennoch bitten wir alle Eltern um Verständnis für diese einschneidenden Maßnahmen. Der Schutz der Bevölkerung und insbesondere der besonders gefährdeten Gruppen hat derzeit höchste Priorität. Ich bin überzeugt, wenn wir gemeinsam zusammenstehen, werden wir diese Krise bewältigen.“

Andrea Ragnit, Abteilungsleiterin im Amt für Bildung und Betreuung ergänzt: „Die aktuelle Situation ist für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Mit der Notfallbetreuung leisten wir jedoch einen wichtigen Beitrag, um sicherzustellen, dass für Familien, in denen beide Elternteile oder Alleinerziehende zum Beispiel im medizinischen Bereich tätig sind, eine Kinderbetreuung sichergestellt ist.“

Entsprechende Notfälle wenden sich telefonisch ab Montag, den 16. März, 14 Uhr jeweils von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr an 07031/94-600 oder per E-Mail an
notbetreuung-kita@sindelfingen.de


Die Räumlichkeiten der Schulen bleiben auch für außerschulische Angebote geschlossen. Auch das Angebot der Familienzentren in den KiTas bleibt geschlossen.

Eine Zusammenstellung aktueller Informationen ist auf der städtischen Webseite unter
www.sindelfingen.de/corona zu finden.
Bei Fragen zur Notfallbetreuung in den Kindertagesstätten wenden Sie sich ab dem 16. März, 14 Uhr von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr an die Rufnummer 07031/94-600
oder per E-Mail an oder per E-Mail an notbetreuung-kita@sindelfingen.de
Bei Gesundheitsfragen und allgemeinen Fragen zu Corona wenden Sie sich an die Corona-Hotline des Landkreises Böblingen. Sie ist Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr und Samstag sowie Sonntag von 8 bis 12 Uhr unter der Rufnummer 07031 / 663 3500 erreichbar.


Weitere Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten

des Landratsamts Böblingen www.lrabb.de
des Robert Koch Instituts www.rki.de/covid-19
des Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg – www.gesundheitsamt-bw.de
des Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg www. sozialministerium.baden-wuerttemberg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.